1. ZIEL DER RICHTLINIE

Ziel der vorliegenden Richtlinie ist es, die von der RE-GUARD Kereskedelmi és Szolgáltató Korlátolt Felelősségű Társaság (Firmensitz: 2089 Telki, Tücsökutca 16; Firmenregisternummer: Hauptstädtisches Gericht Cg. 13-09-091185; Steuernummer: 12839470-2-13) angewandten Grundsätze für Datenschutz und Datenverarbeitung und die Strategie für Datenschutz und Datenverarbeitung der Gesellschaft festzulegen.

Die RE-GUARD Kereskedelmi és Szolgáltató Korlátolt Felelősségű Társaság (im Weiteren: Anbieter) verwaltet, indem sie die Webseite www.regolymedical.hu  (im Weiteren: Homepage) betreibt, die Daten der Interessenten, die die Homepage besuchen, sich auf ihr registrieren, bzw. der Partner, die über die Homepage ihre Bestellwünsche abgeben (im Weiteren gemeinsam:Betroffene).

2. NAME DES ANBIETERSALS DATENVERWALTER

Name: Re-Guard Kereskedelmi és Szolgáltató Korlátolt Felelősségű Társaság

Sitz und Postanschrift: 2089 Telki, Tücsök utca 16.

Telefonnummer: _____06 26 789 141_______________________

Email-Adresse:_______________info@vedoruhazat.hu_____________

3. SPEKTRUM DER VERWALTETEN DATEN

3.1. Registrierung. Beim Registrieren müssen Betroffene folgende Daten obligatorisch angeben:

  • Benutzername,
  • E-Mail-Adresse,
  • Passwort,
  • Rechnungsadresse (Rechnungsname, Straße, Hausnummer, Gemeinde, Postleitzahl, Steuernummer),
  • Lieferadresse (Liefername, Straße, Hausnummer, Gemeinde, Postleitzahl),
  • Telefonnummer, Ansprechpartner

3.2. Technische Daten

Beim Betrieb des Systems automatisch gespeicherte Daten: Diejenige Daten des Computers der Betroffenen, die bei Inanspruchnahme des Services generiert werden und die vom System des Anbieters im Rahmen der ablaufenden technischen Prozesse automatisch erfasst werden. Die automatisch erfassten Daten werden ohne gesonderte Erklärung und ohne Zutun des Betroffenen beim Anmelden bzw. Abmelden automatisch protokolliert. Diese Daten können den sonstigen personengebundenen Benutzerdaten –außer in gesetzlich vorgeschriebenen Fällen –nicht zugeordnet werden. Auf diese Daten hat ausschließlich der Anbieter Zugriff. 

3.3. Cookies

Um ein möglich effizientes Funktionierender Homepage zu gewähren, sendet der Anbieter Cookies, d.h. winzige Textdateien, die jeweils eine Zeichenkombination enthalten, und andere Technologieelemente an den Computer des Betroffenen, durch die der Browser des jeweiligen Betroffenen eindeutig identifizierbar wird. Zweck der Datenverwaltung anhand von Cookies ist das Anbieten bestimmter Dienstleistungen bzw. die anonymisierte Erfassung von Informationen über die Betroffenen. Der Anbieter kann die Daten, die er durch das Ablegen von Cookies erhalten hat, in anonymisierter Form an Dritte weitergeben.

Sonstige Daten, die zur Identifikation geeignet sind, erfasst der Anbieter nicht, es sei denn, diese werden vom Betroffenen freiwillig angegeben. Sofern der Betroffene ein registrierter Benutzer ist, kann der Anbieter auf Wunsch Cookies einsetzen, um den Betroffenen als registrierten Benutzer zu erkennen und dessen Zugriff auf die Homepage zu erleichtern.

 Eingesetzte Cookies:

  • Sitzungskennung (Session Cookie): der Session Cookie wird nach dem Besuch derHomepage automatisch gelöscht. Diese Cookiesdienen dazu, dass die Homepage des Anbieters effektiver und sicherer funktionieren kann, d.h. sie sind für einwandfreies Funktionieren einzelner Funktionen oder Anwendungen unabdingbar.
  • Permanenter (Persistent) Cookie: der Anbieter verwendet auch permanente Cookies um dem Betroffenen ein noch besseres Nutzererlebnis zu bieten (z.B.zur Navigationsoptimierung). Diese Cookies werden in der Cookie-Datei des Browsers für längere Zeit gespeichert. Die Speicherdauer hängt von den Einstellungen des Betroffenen in seinem Internet-Browser ab.
  • für passwortgeschützte Arbeitsprozesse verwendete Cookies.
  • für den Einkaufswagen erforderlicher Cookies.
  • Sicherheitscookies.

Möchte der Betroffene nicht, dass Google Analytics die obigen Daten in angegebener Weise zum oben beschriebenen Zweck erfasst, kann er in seinem Browser einen entsprechenden Blocker aktivieren.

Erreichbar unter: www.google.com/analytics

 

 

Die in der Menüzeile der meisten Browser angebotene „Hilfe“ informiert in der Regel auch darüber,

  • wie man Cookies blockieren kann,
  • neue Cookies zulassen kann, oder
  • wie man den Browser dazu auffordern kann, neue Cookies zu aktivieren, oder

sonstige Cookies blockieren kann.

Sollten Sie dem Ablegen von Cookies nicht zustimmen,können Sie dies an Ihrem eigenen Browser durch entsprechende Einstellungen (Blockieren, Widerrufen) erwirken. In diesem Fall kann die Inanspruchnahme bestimmter Leistungen eingeschränkt oder beeinträchtigt werden.

3.4. Allgemeine Datenverwaltung im Zusammenhang mit online-Bestellungen

Der Anbieter behält sich das Recht vor, bei personenbezogener Warenübernahme nach Zustimmung durch den Betroffenen auf eine Art und Weise wie im Info-Gesetz festgelegt, die Personalausweisnummer der natürlichen Person, die die Ware entgegennimmt, auf den Rechnungen zu notieren. Gemäß den Bestimmungen des Info-Gesetzes kann die Zustimmung mündlich, schriftlich unddurch entsprechendes Verhalten (Vorlage des Dokuments) erteilt werden. Zweck dieser Datenerfassung ist der Schutz der Interessen der Käufer in Bezug auf ihr Eigentumsrecht. Nach den Bestimmungendes Info-Gesetzes kann der Betroffene den Anbieter darum bitten, die in vorliegendem Punkt behandelten personenbezogenen Daten zu löschen.

3.5. Datenverwaltung im Zusammenhang mit dem Newsletter, dem individuell angepassten Newslettersowie der Nachricht über das Verlassen von Einkaufswagen

Auf der Webseite von Re-Guard  besteht die Möglichkeit, einen individuell angepassten Newsletter zu abonnieren. Bei Inanspruchnahme dieser Möglichkeit gibt der Abonnent des Newsletters der Re-Guard Kft. im Rahmen einer freiwilligen Datenübermittlung die unten angegebenen Daten an:

  • Name
  • Email-Adresse
  • Telefonnummer
  • Adresse
  • Gewohnheiten bei der Benutzung der Webseite
  • Gewohnheiten beim Lesen des Newsletters
  • Verkaufsgewohnheiten: es gibt eine Newsletter-Funktion, anhand derer der Benutzer entscheiden kann, ob er den Newsletter über neue Produkte oder Aktionen.

 

4. RECHTSGRUNDLAGE, ZWECK UND METHODE DER DATENVERWALTUNG

4.1. Die Datenverwaltung der auf der Internetseite www.regolymedical.hu (im Weiteren: Webseite) befindlichen Internetinhalte erfolgt aufgrund einer freiwilligen, nach angemessener Information abgegebenen Erklärung des Betroffenen, die die ausdrückliche Zustimmung des Betroffenen zur Verwaltung seiner personenbezogenen Daten enthält, die er im Rahmen der Benutzung der Webseite angibt. Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung ist die freiwillige Zustimmung des Betroffenen gemäß CXII vom Jahre 2011 (Info-Gesetz) über das Recht aufinformationelle Selbstbestimmung und Informationsfreiheit § 5Absatz (1) Buchstabe a), sowie das Gesetz CVIII vom Jahre 2001 über bestimmte rechtliche Aspekte der Leistungen des elektronischen Geschäftsverkehrs sowie der Dienste der Informationsgesellschaft.

Die Zustimmung erteilt der Betroffene hinsichtlich der einzelnen Datenverwaltungsprozesse bei Benutzung der Website, bei seiner Registrierung bzw. bei der freiwilligen Übermittlung seiner Personenbezogenen Daten.

4.2. Zweck der Datenverwaltung ist es, das Erbringen der auf der Webseite angebotenen Dienstleitungen zu gewährleisten. Der Anbieter verwendet die vom Betroffenen übermittelten Daten zweckgebunden, ausschließlich zur Erfüllung von Bestellungen, zur Auslieferung, zur Ermöglichung der Rechnungsstellung, zur Kontaktpflege,bzw. wenn der Betroffene den Newsletter abonniert hat, zum Versenden des Newsletters sowie für den späteren Nachweis der Bedingungen eines eventuell zustande kommenden Vertrages.

4.3. Ziel der automatischen Datenerfassung ist das Erstellen von Statistiken, die technische Entwicklung des IT-Systems und der Schutz der Rechte des Betroffenen.

4.4. Der Anbieter verwendet die übermittelten personenbezogenen Daten nicht zu Zwecken, die von dem im vorliegenden Punkt genannten Zwecken abweichen, bzw. darf sie nicht für andere Zwecke verwenden. Die Herausgabe an Dritte oder an Behörden ist – sofern dies nicht anderweitig verbindlich kraft des Gesetzes vorgeschrieben wird –ausschließlich mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Betroffenen möglich.

4.5. Der Anbieter kontrolliert die ihm übermittelten personenbezogenen Daten nicht. Für die Angemessenheit der übermittelten Daten ist ausschließlich die übermittelnde Person verantwortlich. Bei jeder beliebigen E-Mail-Adresse, die der Betroffene angibt, übernimmt der Betroffene die Verantwortung dafür, dass von der genannten E-Mail-Adresse nur er personenbezogen Dienstleistungen in Anspruch nimmt. In Anbetracht dieser Verantwortungsübernahme, trägt daher der Betroffene, der diese E-Mail-Adresse angegeben hat, sämtliche Verantwortung im Zusammenhang mit den von der angegebenen E-Mailadresse aus getätigten Anmeldungen.

5. DIE DAUER DER DATENVERWALTUNG

5.1. Die Verarbeitung der bei der Registrierung übermittelten personenbezogenen Daten beginnt mit der Registrierung und endet mit der Löschung derselben auf Wunsch. Bei Daten, die keine Pflichtangaben sind, dauert die Datenverwaltung vom Zeitpunkt der Datenübermittlung bis zum Löschen der betreffenden Angaben auf Wunsch. Die Löschung der Registrierung durch den Betroffenen sowie durch den Anbieter kann jederzeit, in Fällen und auf eine Art und Weise wie in den Allgemeinen Vertragsbedingungen (im Weitern: AGB) festgelegt, erfolgen.

5.2. Die Protokolldaten werden vom System – außer dem Datum des letzten Besuchs, das automatisch überschrieben wird – ab dem Protokollier Zeitpunkt sechs Monate lang gespeichert.

5.3. Die obigen Bestimmungen haben keine Auswirkungen auf die Erfüllung der Aufbewahrungspflicht, wie sie in Rechtsnormen (z.B. Rechtsvorschriften zur Rechnungslegung) vorgeschrieben wird, sowie auf die Datenverwaltung, die aufgrund einer bei der Registrierung auf der Webseite oder auf eine beliebige andere Art und Weise erteilten Zustimmungen verwalteten Daten.

5.4. Beim Newsletter dauert die Verwaltung der personenbezogenen Daten bis zu der unter Punkt 8.4. beschriebenen Abbestellen desselben.

6. KREIS DER PERSONEN, DER DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN ZUR KENNTNIS GELANGEN, DATENWEITERLEITUNG, DATENVERARBEITUNG

6.1. In erster Linie sind der Anbieter bzw. dessen interne Mitarbeiter berechtigt, Kenntnis von den Daten zu erlangen, allerdings veröffentlicht er die Daten nicht und leitet sie auch nicht an Dritte weiter.

6.2. Zum Betreiben des zugrunde liegenden IT-Systems, für die Erfüllung der Bestellungen und die Bearbeitung der Abrechnung kann der Anbieter Datenverarbeiter (z.B. Systembetreiber, Transportunternehmen, Buchhalter) einsetzen. 

Namen der Datenverarbeiter:

Firmenname:

Tätigkeit:

Ress Bt.

Buchhaltung

H&H HOMOR ÉS TÁRSAI KFT.

Wirtschaftsprüfung

SAP

Unternehmensmanagementsystem

TRANS-O-FLEX HUNGARY KFT

Botendienste

 

6.3. Die Re-Guard Kft. verwaltet die personenbezogenen Daten der Betroffene auf nach verfolgbare Art und Weise, den Rechtsvorschriften entsprechend. Außer in den oben genannten Fällen geben wir personenbezogene Daten nur und ausschließlich nach Zustimmung des Betroffenen und nur auf Aufforderung durch die Behörden an Dritte weiter.

7. RECHTE DER BETROFFENE UND MÖGLICHKEITEN DER GELTENDMACHUNG SEINER RECHTE

7.1. Der Betroffene ist jederzeit berechtigt, Informationen über die vom Anbieter verwalteten, ihn betreffenden personengebundenen Daten anzufordern, außerdem kann er diese wie in den AGB festgelegt, jederzeit ändern.

7.2. Der Anbieter erteilt auf Wunsch des Betroffenen Informationen über den von ihm zu diesem verwalteten Daten, über die von ihm oder unter seiner Anordnung von einem beauftragten Datenverarbeiter verarbeiteten Daten, über deren Quelle, das Ziel, die Rechtsgrundlage und die Dauer der Datenverwaltung, darüber hinaus über den Namen und die Adresse des Datenverwalters und seine Tätigkeit im Zusammenhang mit der Datenverwaltung, über die Umstände, Auswirkungen und zur Behebung der Datenschutzpannen ergriffenen Maßnahmen, und darüber hinaus –im Falle der Weiterleitung der personenbezogenen Daten des Betroffenen – über die Rechtsgrundlage der Weiterleitung und die Empfänger der weitergeleiteten Angaben. Der Anbieter erteilt die gewünschten Informationen schriftlich innerhalb von 30 Tagen nach Vorlage deiner diesbezüglichen Anfrage.

Der Anbieter führt zwecks Überprüfung der Maßnahmen im Zusammenhang mit Datenschutzpannen sowie zwecks Information der Betroffenen ein Register –sofern ihm ein interner Datenschutzbeauftragter zur Verfügung steht, lässt er dieses von seinem Datenschutzbeauftragten führen– über Datenschutzpannen,das den Umfang der personengebundenen Daten der Betroffene, die von der Datenschutzpanne betroffenen Personen und deren Anzahl, den Zeitpunkt der Datenschutzpanne, deren Umstände, Auswirkungen und zu ihrer Behebung ergriffenen Maßnahmen enthält, sowie andere in der Rechtsnorm über die Datenverwaltung vorgeschriebene Angaben. 

7.3. Der Betroffene kann die Geltendmachung seiner Rechte über folgende Erreichbarkeiten erwirken:

Postanschrift: Re-Guard Kft. 2089 Telki, Tücsök utca 16.
Mit jeglichen Fragen bzw. Feststellungen im Zusammenhang mit der Datenverwaltung kann sich der Betroffene über die unter Punkt 7.3. genannten Erreichbarkeiten an die Mitarbeiter des Anbieters wenden.

7.4. Der Betroffene ist jederzeit dazu berechtigt, um die Änderung oder Löschung irrtümlich erfasster Daten zu bitten. Einige Angaben können auf der Webseite vom Betroffenen selbst korrigiert werden; in den übrigen Fällen löscht der Anbieter die Daten innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Eingang des Antrags, sie können in diesem Falle nicht wiederhergestellt werden. Das Löschen bezieht sich nicht auf die Verwaltung von gemäß den Gesetzesvorgaben (z.B. Rechnungslegungsvorschriften)erforderlichen Daten, die über einen vorgeschriebenen Zeitraum hinweg gespeichert werden müssen.

7.5. Der Betroffene kann auch die Sperrung seiner Daten beantragen. Der Anbieter sperrt die personenbezogenen Daten, wenn der Betroffene darum bittet oder wenn aufgrund der zu Verfügung stehenden Informationen davon auszugehen ist, dass ein Löschen die berechtigten Interessen des Betroffenen verletzen würde. Die auf diese Weise gesperrten personenbezogenen Daten dürfen nur solange verwaltet werden, wie das Ziel der Datenverwaltung besteht, durch welches die Datenlöschung ausgeschlossen war.

Über die Korrektur, die Sperrung und die Löschung sind der Betroffene selbst und darüber hinaus sämtliche Personen zu informieren, denen die Daten zuvor zwecks Datenverarbeitung weitergeleitet wurden.

Eine Benachrichtigung muss nicht erfolgen, wenn bezüglich des Datenverwaltungszwecks die Rechte des Betroffenen nicht verletzt werden.

Wenn der Anbieter den Antrag auf Korrektur, Sperrung oder Löschung nicht erfüllt, teilt er die tatsächlichen und rechtlichen Gründe der Ablehnung des Antrags innerhalb von 30 Tagen mit.

Der Betroffene kann die Verwaltung seiner personenbezogenen Daten Ablehnen. Der Anbieter prüft die Ablehnen schnellst möglich nach Einreichen des Antrags -allerdings innerhalb von höchstens 15 Tagen – und informiert den Antragsteller schriftlich über seine Entscheidung.

7.6. Der Betroffene kann sichgemäß dem ungarischen Info.-Ges., sowie nach dem ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuch (Gesetz V vom Jahre 2013) an die:

  • Nationalbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (Nemzeti Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság) (1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c.; www.naih.hu) wenden, oder
  • seine Rechte vor Gericht geltend machen.

7.7. Sofern der Betroffene zwecks Inanspruchnahme der Leistungen bei seiner Registrierung die Daten von Dritten eingab, oder bei der Nutzung der Webseite auf jegliche andere Art und Weise Schaden verursachte, ist der Anbieter berechtigt, dem Betroffenen gegenüber Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Der Anbieter kooperiert in diesem Falle mit den Behörden so gut er kann, damit die Identität der rechtswidrig handelnden Person festgestellt werden kann.

8. NEWSLETTER, INDIVIDUALISIERTER NEWSLETTER,

8.1. Der Anbieter verfolgt die Rechtmäßigkeit der von ihm verwalteten elektronischen Mailadressen mit besonderer Aufmerksamkeit, so können diese nur auf die unten festgelegte Art und Weise zum Versenden von E-Mails (Information oder Werbung) verwendet werden.

8.2. Die Verwaltung der E-Mail-Adressen erfolgt in erster Linie zur Identifizierung des Betroffenen, zur Erfüllung von Bestellungen, bei Inanspruchnahme von Leistungen dient sie zum Kontakthalten, d.h. dass vor allem in diesem Zusammenhang E-Mails verschickt werden.

8.3. Informationen über die Änderung der vom Anbieter angebotenen Leistungen oder der AGB, sowie über sonstige ähnliche Leistungen des Anbieters kann der Anbieter den Betroffenen in bestimmten Fällen per E-Mail zukommen lassen. Derartige Benachrichtigungen nutzt der Anbieter jedoch nicht zu Werbezwecken.

 

8.4. Newsletter

E-Mails, die Anzeigen oder Werbung (Newsletter) enthalten, schickt der Anbieter an die beim Registrieren angegebene E-Mail-Adresse des Betroffenen nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Betroffenen, in Fällen und auf eine Art und Weise, wie in den Rechtsnormen vorgeschrieben. Der Newsletter enthält Elemente des Direktmarketings und Werbung. Der Anbieter verarbeitet bei Anforderung des Newsletters die vom Betroffenen angegebenen Daten.

Im Falle des Newsletters verwaltet der Anbieter die Daten des Betroffenen, die dieser beim Abonnieren des Newsletters angegeben hat solange, wie der Betroffene den Newsletter nicht abbestellt, indem er den Button „Abbestellen“ am Ende des Newsletters anklickt, oder den Anbieter per E-Mail oder per Post darum bittet, ihn von der Liste der Newsletter-Abonnenten zu streichen. Bestellt der Betroffene den Newsletter ab, so wird der Anbieter keine weiteren Newsletter oder Angebote mehr an ihn senden. Der Betroffene kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen, bzw. seine Zustimmung widerrufen. Unsere registrierten Nutzer können den Newsletter auch jederzeit abbestellen, nachdem sie sich auf ihrer Privatseite angemeldet haben.

8.5. Individualisierter Newsletter

Die Re-Guard Kft. kann die personenbezogenen Angaben der Benutzer auch dazu verwenden, diesen individuelle Angebote in Form eines Newsletters zu schicken.  Bei der individuellen Zusammenstellung des Newsletters untersucht die Re-Guard Kft. die früheren Einkäufe ihrer registrierten und zum Newsletter angemeldeten Kunden, um so auch individuell angepasste Newsletter an ihre Benutzer versenden zu können.

Für das Abbestellen des individualisierten Newsletters sind die Anweisungen unter Punkt 8.4. maßgebend. Wenn der betroffene Benutzer den Re-Guard-Newsletter abbestellt, erhält er anschließende keine individualisierten Newsletter mehr.

 9. SONSTIGE BESTIMMUNGEN

9.1. Das System des Anbieters kann weder über die Aktivitäten seiner Nutzers Daten sammeln, die sich den sonstigen, beim Registrieren eingegebenen Daten zuordnen lassen, noch Daten, die bei der Nutzung anderer Webseiten oder Leistungen generiert wurden.

9.2. In sämtlichen Fällen, in denen der Anbieter die ihm übermittelten Daten zu Zwecken verwendet, die vom ursprünglichen Zweck der Datenerfassung abweisen, teilt er dem Betroffenen dies mit und holt dessen vorherige, ausdrückliche Zustimmung dazu ein bzw. bietet ihm die Möglichkeit, diese Verwendung seiner Daten abzulehnen.

9.3. Der Anbieter verpflichtet sich, für die Sicherheit der Daten zu sorgen, und sämtliche technischen Schutzmaßnahmen anzuwenden, die gewährleisten, damit die erfassten, gespeicherten bzw. verwalteten Daten geschützt werden, bzw. unternimmt alles, was in seine Macht steht, um den Verlust, den Zugriff Unbefugter und die unbefugte Änderung zu verhindern. Er verpflichtet sich darüber hinaus auch dazu, sämtliche Drittparteien, denen er die Daten eventuell übermittelt oder übergibt, ebenfalls dazu auffordern ihre diesbezüglichen Pflichten zu erfüllen.

9.4. Der Anbieter behält sich das Recht vor, vorliegende Richtlinie nach Benachrichtigung der Betroffenen über seine Webseite einseitig zu ändern. Nach Inkrafttreten der Änderungen müssen die Betroffenen zur weiteren Nutzung der Homepage die geänderten Bedingungen mit dem vom Anbieter auf seiner Webseite zur Verfügung gestellten Verfahren akzeptieren.